Seelenvogel Gratis bloggen bei
myblog.de




Dienstag 23.08:
Endlich aus der Bahn ausgestiegen und endlich wieder ein bekannter Platz! Mein Herz hat einen richtigen kleinen Sprung gemacht, als ich vom Bahnhof aus schon die Straße sah, auf der wir zuvor so oft gefahren sind...
Aber erstmal musste ich auf Sandra warten (sie hatte noch Schule) und so setzte ich mich auf meine Tasche und sah mir die Fotos der vergangenen Tage nocheinmal an, bis ich ein Fotomotiv enteckte, das natürlich gleich abgelichtet werden musste



Sehr bald kam Sandra dann aber und wir fuhren erstmal "nach Hause". Gepäck abgeladen (und so viel Gepäck war es ja gar nicht, gell Schatz *fg*) und gleich auch schon wieder los in Richtung "Gnadenhof"...
Es ist kaum zu glauben, dass all diese Tiere dort eigentlich nicht mehr leben sollten,...
Einige Geschichten...sind unfassbar...unwürdig jedes Lebewesens...





Wie Tiere so sind: manchmal auch ein bisschen frech




Ein unglaublich ruhiges, liebes Pferd...


Bei den Ponnys...







Mittwoch 24.8:
Den Morgen konnte ich nach langer Zeit wieder ausschlafen, denn Sandra musste in die Schule! Es war ein sonniger Tag, den ich auch ein bisschen im Garten genoss...
Gegen Abend waren wir beide eingeladen, doch natürlich kamen wir zu spät (nicht einmal kamen wir pünktlich! *lol*).
Der Abend wurde aber trotz der Verspätung einmalig schön, lustig und richtig nett


Donnerstag 25.8:
An diesem Morgen konnte ich währen Sandra in der Schule war mit dem Fahrrad zu einer guten Bekannten, I. fahren...
Wir machten uns einfach einen gemütlichen Morgen
Abends planten wir dann spontan noch einen Besuch ein, über den ich mich besonders gefreut hab! (auch dieses Mal kamen wir zu spät, denn wir blieben in einem wunderschönen Lädelchen hängen und konnten uns für kein Geschenk entscheiden )
Wir fuhren zu einer anderen lieben Bekannten, M. bei der auch noch eine andere ganz liebe Bekannte, A. war *g*
So sah ich beide auf einmal wieder
Dazu fühlt man sich auf dem Hof immer wohl --- das Haus ist wie verzaubert...... Außerdem waren beide Hunde, Anna und Shira dabei!


(Anna)


Freitag/Samstag 26/27.8:
Auch diesen Morgen fuhr ich mit dem Rad zu besagter Bekannten (I.) und wir entschlossen uns einen Spaziergang durch den nahegelegenen Wald zu machen und anschließend im Dorf Eis essen zu gehen!
Im Wald liefen wir durch ein riesengroßes Farn-Feld, dass den Eindruck erweckte Feen und Elfen bevölkerten es...



Abends fuhr Sandra dann mit zu I., wir aßen Pizza und wir sahen uns Norwegenbilder an, die wirklich sehenswert sind!

Freitag auf Samstag durften wir bei der Bekannten (M.) übernachten, die wir zuvor schon auf dem wundervollen Hof besucht hatten. Sie fuhr fort und hatte wie immer nichts dagegen, wenn wir bei ihr ein und aus gingen
Erstmal haben wir uns beide aufs Sofa gehauen - wir waren beide furchtbar müde vom Bilderschauen und es war bereits Mitternacht.
Als wir dann ins Bett sind, da kam der Hund natürlich mit





Am nächsten Morgen wollten wir uns in einer Waldgaststätte mit einigen Leuten treffen um zu Frühstücken und später zu laufen. Auch hier kamen wir - natürlich *g* - zu spät, denn wir verloren die Zeit als wir Fotos im Garten und Haus machten...











Anna sprang Sandra gleich auf den Schoß, als sie merkte, dass wir da sind *g*



A., eine ganz liebe Hundeliebhaberin


Auf unserem Spaziergang kamen wir nach einer Weile an jenen versteckten Wasserfall, über den eine sehr alte Brücke führt... Lange blieben wir an diesem "verzauberten" Platz, ruhten aus und alberten rum.





Die Hunde mussten uns das natürlich gleich nachmachen und so kam es, dass Anna erstmal unter die Dusche musste, als wir "daheim" waren. Die kleine Dame war nämlich in ihrer neuen Farbe - schwarz, statt weiß - kaum wiederzuerkennen


(Sandra, Mara und Anna beim abtrocknen)

Nach einer Weile "Erholungspause" wollten wir *nocheinmal* nach Stromberg fahren,...



Lange blickten wir in die Ferne.......




Ein sehr alter Baum, der etwas ganz besonderes an sich hat... *zusandraschiel*





Nach diesem Tag waren wir beide total groggy!








(Platz und Bild, die ihre eigene Geschichte haben *zusandraschiel*)

Ich, während ich mich an einer indischen Klangschale versuche. Der Ton ist einfach --- Wahnsinn!



Schließlich beim Packen...


Sonntag 28.8:
Letztes Foto......



Liebe Sandra,
mal wieder ging die Zeit bei dir viel zu schnell rum, doch das zeigt mir, dass sie voll von wunderbaren Erlebnissen, Eindrücken und Gefühlen war! Es macht diese Zeit besonders wertvoll...
Oft und gerne denke ich daran zurück und mit großer Zuversicht blicke ich auch nach Vorn und freue mich jetzt schon auf ein Wiedersehen! 800km sind nicht die Welt und selbst wenn sie das wären, dann ist unsere Freundschaft stark genug das zu überbrücken!
Vielleicht magst du auch einmal an den Bodensee kommen?

Ich will dir von ganzem Herzen Danke sagen, danke für die Tage bei dir, die meiner Seele sehr gut taten, danke für deine Freundschaft!

Ich hab dich lieb *flüster*, bis bald Maus!!!
Deine Caro